Überschwemmungsgebiete am Goldbach und an der Kleinen Laber werden festgesetzt

Für den Goldbach (Ergoldsbacher Bach) im Landkreis Landshut auf den Gebieten des Markts

Ergoldsbach und der Gemeinden Neufahrn i.NB und Hohenthann wurde das Überschwemmungs-

gebiet berechnet und in einer Übersichtskarte und den dazugehörigen Detailkarten dargestellt.

Der ermittelte Bereich erstreckt sich von Pfarrkofen in der Gemeinde Hohenthann bis zur

Mündung in die Kleine Laber bei Neufahrn i. NB.

 

Ebenso wurde für die Kleine Laber im Landkreis Landshut auf den Gebieten der Stadt Rottenburg

a.d. Laaber und der Gemeinden Neufahrn i.NB und Hohenthann das Überschwemmungsgebiet

berechnet und in einer Übersichtskarte und den dazugehörigen Detailkarten dargestellt.

Der ermittelte Bereich erstreckt sich von Schmatzhausen im Gemeindegebiet Hohenthann bis zur 

Landkreisgrenze Landshut und Straubing-Bogen östlich von Neufahrn i.NB.

 

Nachdem die vorläufige Sicherung dieser Überschwemmungsgebiete bereits durchgeführt wurde,

erfolgt nun ihre Festsetzung per Rechtsverordnung.

 

Die dazugehörigen Lagepläne können in der Gemeinde Neufahrn i.NB, Rathaus, I. Stock, Zi.-Nr. 10,

Hauptstraße 40, 84088 Neufahrn i.NB und im Landratsamt Landshut, Veldener Str. 15,

84036 Landshut, Zimmer Nr. 405, vom 14. Januar bis 14. Februar 2019 eingesehen werden.

Eventuelle Einwendungen können dort bis spätestens 28. Februar 2019 erhoben werden.

 

Falls Einwendungen erhoben werden, so wird ein Erörterungstermin durchgeführt und die Einwendungs-

führer werden darüber rechtzeitig informiert.

Personen, die Einwendungen erhoben haben, oder die Vereinigungen, die Stellungnahmen abgegeben

haben, können von dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden.

Die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen kann durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt

werden, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder Zustellungen vorzunehmen sind.

Verspätet erhobene Einwendungen bleiben bei der Erörterung und bei der Entscheidungsfindung un-

berücksichtigt.

Mit Ablauf der Einwendungsfrist sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privat-

rechtlichen Titeln beruhen.

 

Drucken